News
 

NRW-SPD will zügige Neuauflage von Rot-Grün

Düsseldorf (dpa) - Nach ihrem klaren Sieg bei der Landtagswahl in Nordrhein-Westfalen strebt die SPD eine zügige Neuauflage der rot-grünen Koalition in Düsseldorf an. «Wir werden die erfolgreiche Regierungsarbeit mit Bündnis 90/Die Grünen fortsetzen», sagte der bisherige SPD-Fraktionschef im Landtag, Norbert Römer, am Montag in Düsseldorf.

Die Koalitionsverhandlungen sollten so zeitig abgeschlossen werden, dass der Haushalt 2012 noch vor der Sommerpause wieder in den Landtag eingebracht werden könne.

Römer ist der einzige SPD-Spitzenpolitiker, der am Sonntag die Wiederwahl in den Landtag nicht geschafft hat. Er unterlag in seinem Wahlkreis dem bisherigen Landtagspräsidenten Eckhard Uhlenberg (CDU). Da über die SPD-Landesliste kein Abgeordneter in den Landtag einzieht, hat Römer kein Mandat. Er geht aber davon aus, Abgeordneter zu bleiben. Die SPD werde bis zur Konstituierung der Fraktion «die personellen Spielräume, die es noch geben kann und geben wird, nutzen», sagte er. Damit Römer über Platz zwei der Landesliste ins Parlament nachrücken kann, müsste einer der direkt gewählten SPD-Abgeordneten sein Mandat nicht annehmen.

Wahlen / Landtag / NRW / SPD
14.05.2012 · 11:06 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
16.01.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen