News
 

NRW: Röttgen will mit Ministerpräsidentin Kraft über Schule reden

Düsseldorf (dts) - Im Tauziehen um die künftige Schullandschaft in NRW könnte es zu einer Einigung zwischen Rot-Grün und der CDU kommen. Die Landesregierung will mit einem neuen Schulgesetz den Weg für die Gemeinschaftsschule freimachen und spekuliert auf die Stimmen der Union. CDU-Landeschef Norbert Röttgen will nun mit Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) über Wege zu einem dauerhaften Schulfrieden reden und hat deswegen in Krafts Büro um einen Termin gebeten.

Regierungssprecher Thomas Breustedt bestätigte gegenüber der "Rheinischen Post" (Donnerstagausgabe) diesen Terminwunsch Röttgens. "Wir sind im Interesse des Landes an einem Konsens interessiert. Insofern sind wir gesprächsbereit", fügte Breustedt hinzu. Wann dieses Spitzengespräch zustande kommt, ist allerdings noch unklar.
DEU / NRW / Parteien / Bildung
16.06.2011 · 00:18 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen