News
 

NRW: Röttgen denkt nicht über Koalition mit Piraten nach

Düsseldorf (dts) - Der CDU-Spitzenkandidat für Nordrhein-Westfalen, Norbert Röttgen, macht sich über eine Koalition mit der Piratenpartei nach der Landtagswahl am 13. Mai keine Gedanken. "Da die Piraten klar gesagt haben, dass sie sich an einer Regierungsbildung nicht beteiligen wollen, stellt sich die Frage ja nicht", sagte der Bundesumweltminister in einem Interview der Illustrierten "Bunte". Sein Ziel sei es, dass die CDU stärkste Partei werde, "Über alles Weitere sprechen wir nach der Wahl."

Anders als Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD) wolle er die Neuverschuldung zügig abbauen und eine "solide Haushaltspolitik mit einer klaren Priorität in den Bereichen Familie, Schule, Kultur und Kommunen" angehen. Zu seinem Verbleib in der Landespolitik im Falle einer Wahlniederlage wollte sich Röttgen nicht konkret äußern. Er kämpfe "mit vollem Einsatz" dafür, Ministerpräsident zu werden. "Alles Weitere bespreche ich mit meiner Partei, wenn das Ergebnis feststeht", so Röttgen.
DEU / NRW / Parteien / Wahlen
02.05.2012 · 10:08 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.03.2017(Heute)
22.03.2017(Gestern)
21.03.2017(Di)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen