News
 

NRW-Regierungschefin lehnt Erleichterungen bei Steuern und Abgaben ab

Düsseldorf (dts) - NRW-Regierungschefin Hannelore Kraft (SPD) hat sich gegen Erleichterungen bei Steuern und Abgaben ausgesprochen. Angesichts der Neuverschuldung von Bund, Ländern und Kommunen sei es "aberwitzig", die Einnahmen durch Steuergeschenke noch weiter senken zu wollen, sagte die SPD-Politikerin der "Rheinischen Post" (Montagausgabe). Nicht nur in Nordrhein-Westfalen regten sich die Leute über marode Brücken, kaputte Straßen oder Schuldächer auf.

Die Renovierung der Infrastruktur sei überfällig. Um die Zukunft zu sichern, seien auch mehr Investitionen in den Bildungssektor nötig. "Es ist kein Spielraum für Steuersenkungen auf Pump da", sagte Kraft. Sie wandte sich auch gegen eine Senkung der Abgaben. Es handele sich um das Prinzip "rechte Tasche, linke Tasche", wenn die Einkommen einerseits bei den Sozialabgaben entlastet würden, andererseits die Städte aber die Gebühren erhöhen müssten. "Die Leute glauben solchen Versprechungen nicht mehr", so Kraft.
DEU / NRW / Steuern / Parteien
11.07.2011 · 00:28 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen