News
 

NRW: Polizei prüft mehrere Dutzend Hinweise zu Schwerverbrecher

Düsseldorf (dts) - Die Polizei in Düsseldorf prüft derzeit mehrere Dutzend Hinweise aus dem In- und Ausland zu dem mutmaßlichen Schwerverbrecher Thomas F. Wie die örtliche Polizei mitteilte, sei der Gesuchte nach seiner letzten Tat am vergangenen Dienstag in der Region Altmark in Sachsen-Anhalt "untergetaucht". Er hatte dort am späten Nachmittag die Filiale eines Geldinstituts in Arendsee überfallen, mehrere Tausend Euro erbeutet und war dann mit dem in Kronberg (Hessen) geraubten PKW geflüchtet. Ein weiteres Fluchtfahrzeug konnte mittlerweile in Rheinböllen aufgefunden und sichergestellt werden.

Die Polizei Düsseldorf koordiniert die bundesweite Fahndung nach dem Bankräuber. Er soll auch drei Überfälle auf Tankstellen und Sparkassen in Nordrhein-Westfalen verübt haben. Zudem warnen die Beamten davor, sich dem Mann in den Weg zu stellen. Er sei bewaffnet und gefährlich.
DEU / NRW / Polizeimeldung / Kriminalität
25.12.2011 · 19:44 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
13.12.2017(Heute)
12.12.2017(Gestern)
11.12.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen