News
 

NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft fordert Steuererhöhungen

Düsseldorf (dts) - Die nordrhein-westfälische Ministerpräsidentin und SPD-Bundesvize Hannelore Kraft hat sich für Steuererhöhungen ausgesprochen, um mehr in Bildung investieren und die Kommunen wieder handlungsfähig machen zu können. "Wir glauben, dass die starken Schultern mehr tragen können und mehr tragen müssen", sagte sie in einem Interview des Bonner "General-Anzeigers" (Samstagausgabe). Kraft forderte einen höheren Spitzensteuersatz, die Wiedereinführung der Vermögensteuer und eine Finanztransaktionssteuer.

Im Zusammenhang mit dem Strategiewechsel der Liberalen in NRW sagte Kraft: "Ich freue mich ehrlich darüber, dass die FDP uns bei unserer Initiative zur Stärkung der kommunalen Finanzen unterstützen will." Sie wolle das aber nicht "überhöhen". Es werde auch künftig im Landtag "bunte Abstimmungen", sprich wechselnde Mehrheiten, geben.
DEU / NRW / Parteien / Steuern
14.10.2011 · 16:38 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen