News
 

NRW-Ministerin: Nach deutschen Spielen späterer Schulbeginn möglich

Düsseldorf (dts) - Die Spiele der deutschen Nationalmannschaft können bis nachts halb zwölf dauern - zu spät für viele der 2,7 Millionen Schüler in NRW, von denen viele am nächsten Morgen übermüdet in den Klassen sitzen: Das Schulministerium in Düsseldorf erlaubt deshalb den Unterrichtsbeginn am Tag danach zu verlegen. Bedingung: Es darf keine Stunde ersatzlos ausfallen. Auf Anfrage der "Westdeutschen Allgemeinen Zeitung" (Mittwochsausgabe) erklärte Barbara Löcherbach, Pressesprecherin des von Sylvia Löhrmann (Grüne) geführten Düsseldorfer Schulministeriums: "Die Schulen in NRW können später anfangen. Absolute Prämisse dabei: Der Unterricht darf nicht einfach ausfallen."

Es dürften auch keine Nachteile für sogenannte Fahr-Schüler entstehen, die auf Bus und Bahn angewiesen sind. Im bevölkerungsreichsten Bundesland gibt es 6.323 Schulen.
DEU / Fußball / Bildung
26.06.2012 · 14:50 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.09.2017(Heute)
25.09.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen