News
 

NRW-Minister Jäger: Datenstreit erhöht Terrorgefahr

Düsseldorf (dpa) - Im Konflikt um die Vorratsdatenspeicherung hat der Düsseldorfer Innenminister Ralf Jäger der Bundesregierung vorgeworfen, die Terrorgefahr durch «Handlungsunfähigkeit» zu erhöhen. Der Wegfall der Mindestspeicherfrist habe zu einer gravierenden Schutzlücke unter anderem bei der Bekämpfung der Terrorismusgefahr geführt, sagte Jäger der «Westfalenpost». Der Streit innerhalb der Berliner Koalition sei unverantwortlich. Die EU-Kommission hat Deutschland aufgefordert, die Vorratsdatenspeicherung wieder einzuführen.

Innere Sicherheit / Vorratsdatenspeicherung
30.10.2011 · 20:16 Uhr
[4 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.10.2017(Heute)
16.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen