News
 

NRW-Innenminister fordert härteres Vorgehen gegen Fußball- Randalierer

Düsseldorf (dts) - Nach den Ausschreitungen bei den Bundesliga-Relegationsspielen hat der nordrheinwestfälische Innenminister Ralf Jäger (SPD) die Fußballvereine aufgefordert, ihre Geschäftsbedingungen zu ändern. Beim Ticketkauf sollen sich die Fans verpflichten, keine Pyrotechnik ins Stadion mitzubringen, berichtet der "Spiegel" vorab. Randalierer, die im Stadion mit bengalischen Feuern, Rauchbomben und Böllern erwischt werden, müssten dann mit empfindlichen Vertragsstrafen rechnen.

"Die Vereine müssen alle rechtlichen Möglichkeiten ausschöpfen", sagt Jäger. Das Abbrennen von Bengalos mit Temperaturen von 1.000 Grad sei "lebensgefährlich für alle Fans" und könne eine Panik mit unübersehbaren Folgen auslösen. Der NRW-Innenminister verlangt von den Clubs zudem, bei ihren Kontrollen sorgfältiger vorzugehen. Auf der anstehenden Innenministerkonferenz will Jäger seine Vorschläge den Kollegen vorlegen.
DEU / Parteien / Fußball
25.05.2012 · 08:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.09.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen