News
 

NRW: Hof nach Dioxin-Fund in Bio-Eiern gesperrt

Düsseldorf (dts) - Ein nordrhein-westfälischer Hof ist nach dem Fund von Dioxin in Eiern aus zwei von vier Ställen gesperrt worden. "Wir wollen neben den Ursachen der Dioxin-Kontamination auch feststellen, warum die Behörden so spät informiert worden sind", sagte ein Sprecher des nordreihn-westfälischen Agrarministeriums in Düsseldorf. Bereits Mitte März soll einem Verpackerbetrieb der sechsfach erhöhte Dioxin-Wert der Eier aufgefallen sein.

Nach einer zweiten Probe der vier Ställe wurden die Behörden informiert. Die Untersuchung konzentriert sich derzeitig auf die Futtermittel, mit denen die 25.000 Hennen ernährt wurden. "Nach derzeitigem Kenntnisstand scheint es sich um einen Einzelfall zu handeln", sagte der Sprecher. Für Menschen habe keine Gefahr bestanden, da auch beim Verzehr von Dioxin-Eiern die aufgenommene Gift-Menge zu gering ist, um die Gesundheit zu gefährden.
DEU / NRW / Nahrungsmittel
04.04.2012 · 12:38 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen