News
 

NRW-Gesundheitsministerin Steffens hält Rösler Nichtstun vor

Düsseldorf (dts) - NRW-Gesundheitsministerin Barbara Steffens kritisiert Bundesminister Philipp Rösler scharf. "Rösler sitzt, seit er zuständig ist, die Pflegereform aus", wirft Steffens ihrem Kollegen auf der Bundesebene vor. "Ich erwarte, dass er endlich Fakten auf den Tisch legt und nicht ständig 2011 als Jahr der Pflege verkündet, sich aber monatelang nichts tut. Ich erwarte, dass ein Minister der Verantwortung, die er hat, auch gerecht wird", sagte die Grünen-Politikerin dem "Kölner Stadt-Anzeiger" (Donnerstagausgabe).

Mit Blick auf den heutigen Pflege-Dialog im Berliner Ministerium zur Situation von Dementen stellt die Landesministerin fest: "Ich befürchte, dass auch dieses erneute Treffen für die Pflegebedürftigen, ihre Angehörigen und die Beschäftigten keine Ver-besserung bringen wird." Die heutige Runde sei "wieder nur eine Warteschleife." Mit Blick auf die Tatsache, dass der liberale Politiker demnächst auch FDP-Vorsitzender werden soll, urteilt Barbara Steffens: "Herr Rösler hat bislang weder in der Gesundheits- noch in der Pflegepolitik seine Hausaufgaben erledigt." Es stelle sich nun die Frage, "ob Philipp Rösler die Pflegeform noch auf den Weg bringt oder ob er sie auf den Aktenstapel seines Nachfolgers legt."
DEU / Parteien
14.04.2011 · 01:00 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen