News
 

NRW: 61-Jähriger baut Marihuana im eigenen Garten an

Eitorf (dts) - Im nordrhein-westfälischen Eitorf bei Bonn hat ein 61-jähriger Mann im eigenen Garten Marihuana angebaut. Wie örtliche Polizei mitteilte, hatten Beamte aufgrund eines richterlichen Beschlusses die Wohnung des Mannes aufgesucht, um dort nach Rauschgift zu fahnden. Die Beamten fanden auf dem Küchentisch der Wohnung getrocknete Cannabispflanzen sowie verschiedene Behältnisse mit Marihuana.

Im Keller hatte der Mann Cannabispflanzen an einer Wäscheleine aufgehängt. Überrascht waren die Beamten über die gefundene Menge des Rauschmittels. Demnach konnte die Polizei mehr als ein Kilogramm Cannabis sicherstellen. Der 61-jährige Besitzer der Pflanzen gab an, dass er das Rauschgift aus dem eigenen Garten nur zum Eigenkonsum angebaut habe. Der sichergestellte Vorrat hätte nach seinen Angaben für die nächsten zwei Jahre ausgereicht. Nach Angaben des Mannes würde er das Rauschgift zu "medizinischen Zwecken" konsumieren. Ihn erwartet nun ein Strafverfahren wegen Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz.
DEU / NRW / Polizeimeldung / Kurioses
17.11.2011 · 14:24 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
22.03.2017(Heute)
21.03.2017(Gestern)
20.03.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen