News
 

Nothilfe für Opfer der Überschwemmungen auf Philippinen

Manila (dpa) - Nach den schweren Überschwemmungen in Manila und Umgebung laufen die Hilfseinsätze auf den Philippinen auf Hochtouren. Soldaten und Freiwillige hatten tausende Menschen von Dächern und aus Baumkronen gerettet, nachdem Tropensturm Ketsana 80 Prozent der Millionenmetropole und weite Landstriche in der Umgebung unter Wasser gesetzt hatte. Nach Angaben der Katastrophenzentrale und aus den Provinzen kamen mindestens 144 Menschen ums Leben. Die meisten ertranken. Fast eine halbe Million Menschen sind betroffen.
Wetter / Philippinen
28.09.2009 · 07:56 Uhr
[0 Kommentare]
Weitere Themen
 

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

Weitere Themen