News
 

Notbremse bei «Millionärswahl» - ins Spätprogramm verbannt

Berlin (dpa) - Nach enttäuschenden Einschaltquoten der neuen Show «Millionärswahl» ziehen ProSieben und Sat.1 die Notbremse. Das Format wird ins Spätprogramm verbannt und verkürzt. Eine Sprecherin bestätigte einen Bericht des Branchendienstes «dwdl.de» - demnach gibt es statt der geplanten sechs weiteren Live-Shows nur noch zwei weitere Sendungen. Auch der Ablauf ändert sich. Am kommenden Samstag zeigt ProSieben im Schnelldurchlauf alle im Wettbewerb verbliebenen 35 Kandidaten. Am 25. Januar gibt es dann ein Live-Finale. Bei der Show soll ein «demokratisch gewählter» Millionär gefunden werden.

Medien / Fernsehen
13.01.2014 · 11:46 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.07.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen