News
 

Norwegischer General wird Chef der Beobachter in Syrien

New York (dpa) - Die Beobachtermission der Vereinten Nationen in Syrien wird von einem norwegischen General angeführt. Generalmajor Robert Mood wurde in New York zum Chef der künftig bis zu 300 UN-Experten berufen. Die unbewaffneten Soldaten sollen die Waffenruhe überwachen, die eigentlich seit dem 10. April gilt. Tatsächlich werfen UN und Menschenrechtler aber vor allem dem Regime vor, die Waffenruhe immer wieder zu brechen. Mood soll in der nächsten Woche in Syrien eintreffen. Dort sind derzeit erst elf Beobachter.

Konflikte / UN / Syrien
28.04.2012 · 04:08 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen