News
 

Norwegischer Attentäter telefonierte zehnmal mit Polizei

Oslo (dpa) - Der Attentäter von Norwegen sagt, dass er während seiner Tat zehnmal bei der Polizei angerufen hat. Als er auf der Ferieninsel Utøya 69 Teilnehmer eines Jugendlagers erschoss, habe sich Anders Behring Breivik ergeben wollen, sagte sein Anwalt einer Zeitung. Bei zehn anrufen sei er nur zweimal durchgekommen. Breivik wollte anscheinend sicher gehen, nicht von der Polizei erschossen zu werden. Ein Polizeisprecher sagte, einer der Anrufe sei aufgezeichnet worden. Er konnte aber nicht bestätigen, dass es weitere gab.

Terrorismus / Norwegen
12.08.2011 · 15:09 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen