News
 

Norwegische Polizei stand unmittelbar vor Schüssen auf Attentäter

Oslo (dpa) - Neue Einzelheiten vom Massaker auf der norwegischen Insel Utøya: Sekunden vor der Festnahme des Attentäters Anders Behring Breivik sollte er durch Schüsse unschädlich gemacht oder getötet werden. Wie die Nachrichtenagentur NTB unter Berufung auf Polizeikreise berichtete, hatten Angehörige der Eliteeinheit bereits auf den Rechtsradikalen angelegt. Als sich einer der Polizisten sicher war, dass der 32-Jährige unbewaffnet war, wurde der Schießbefehl in letzter Sekunde zurückgenommen. Breivik tötete am vergangenen Freitag in einem Sommerlager mindestens 68 Menschen.

Terrorismus / Extremismus / Norwegen
28.07.2011 · 10:11 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen