News
 

Norwegens König: «Wir müssen einander stützen»

Oslo (dpa) - Norwegens König Harald V. hat die Ermordung von mindestens 80 Jugendlichen durch einen Attentäter als unfassbare Tragödie bezeichnet. Es sei wichtig, dass die Norweger nun zusammenstünden und sich stützten, sagte der König am frühen Morgen in Oslo. Die Polizei hat einen Verdächtigen festgenommen. Er soll für den Angriff auf das Jugendcamp verantwortlich sein und auch die Bombe in Oslo zur Explosion gebracht. Dabei waren gestern mindestens sieben Menschen getötet worden.

Terrorismus / Norwegen
23.07.2011 · 05:07 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen