News
 

Norwegen: Polizei entschuldigt sich für Fehler bei Breivik-Einsatz

Oslo (dpa) - Mit deutlichen Worten hat Norwegens Polizeichef Fehler beim Einsatz gegen den Massenmörder Anders Behring Breivik eingestanden. Er bat die Betroffenen um Verzeihung. «Im Namen der Polizei entschuldige ich mich dafür, dass es uns nicht gelungen ist, den Angreifer früher festzunehmen», sagte Oystein Maeland bei der Vorstellung des Einsatzberichtes. Jede Minute sei eine Minute zu viel gewesen. Der Bericht kommt zum Schluss, dass die Polizei «theoretisch» 16 Minuten früher Utøya hätten erreichen können. Breivik erschoss auf der Insel 69 Teilnehmer eines Ferienlagers.

Terrorismus / Kriminalität / Polizei / Norwegen
15.03.2012 · 18:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen