News
 

Nordkorea will südkoreanische Tourismusanlagen veräußern

Seoul (dpa) - Der Konflikt um ein seit drei Jahren eingefrorenes gemeinsames Tourismusprojekt von Südkorea und Nordkorea spitzt sich zu. Nordkorea erklärte, die noch verbliebenen Südkoreaner im Feriengebiet am Kumgang-Gebirge an der nordkoreanischen Ostküste müssten das Land binnen 72 Stunden verlassen. Ab sofort würden sämtliche Immobilien, Ausrüstungen und Fahrzeuge der südkoreanischen Seite auf legalem Wege veräußert, wurde ein Tourismusbeamter von den Staatsmedien zitiert. Das kommunistische Land hatte bereits mehrfach mit dem Verkauf südkoreanischer Immobilien gedroht.

Konflikte / Südkorea / Nordkorea
22.08.2011 · 06:46 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen