News
 

Nordkorea: US-Amerikaner soll wegen Grenzübertritt vor Gericht

Pjöngjang (dts) - Ein US-Amerikaner soll in Nordkorea wegen eines unerlaubten Grenzübertritts vor Gericht gestellt werden. Wie die staatliche Nachrichtenagentur KCNA vermeldete, handele es sich um einen 30-Jährigen aus Boston. Es wurden jedoch keine weiteren Angaben zum Hintergrund der angeblichen Straftat des Mannes gemacht. Südkoreanischen Medien zufolge wird dem Mann jedoch vorgeworfen, die Grenze zwischen Nordkorea und China illegal überquert zu haben. US-Behörden äußerten sich bislang nicht zu den Berichten.
Nordkorea / USA / Weltpolitik / Justiz
22.03.2010 · 14:25 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen