News
 

Nordkorea testet angeblich Kurzstreckenrakete

Kim Jong IlGroßansicht

Seoul (dpa) - Nach monatelanger Testpause hat das nordkoreanische Militär nach Medienberichten in der vergangenen Woche wieder eine Kurzstreckenrakete abgefeuert.

Die Rakete sei vor einer Woche von der Westküste des kommunistischen Landes aus in Richtung Gelbes Meere abgeschossen worden, berichtete die südkoreanische Nachrichtenagentur Yonhap am Mittwoch unter Berufung auf Geheimdienstkreise.

Es wäre der erste Test eine Kurzstreckenrakete in Nordkorea seit 19 Monaten, hieß es. Der Test habe vermutlich dem Zweck gedient, die Rakete vom Typ KN-06 zu verbessern. Laut der südkoreanischen Zeitung «JoongAng Ilbo», die ebenfalls über den Test berichtete, hat die Boden-Luft-Rakete eine Reichweite von 100 bis 110 Kilometern.

Die Aktivitäten der nordkoreanischen Streitkräfte werden in Südkorea genauestens beobachtet. Die Spannungen zwischen den beiden Ländern haben sich seit der Versenkung eines südkoreanischen Kriegsschiffes im März 2010 und dem Beschuss einer zu Südkorea gehörenden Insel durch Nordkorea im November deutlich verschärft. Bei beiden Zwischenfällen waren 50 Menschen ums Leben gekommen.

Verteidigung / Nordkorea
08.06.2011 · 10:12 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen