News
 

Nordkorea: Sohn von Kim Jong-il wird Vizechef der Militärkommission

Pjöngjang (dts) - Der nordkoreanische Machthaber Kim Jong-il hat seinen jüngsten Sohn Kim Jong-un nach dessen Ernennung zum General auch in die Führungsriege der kommunistischen Partei aufgenommen. Wie die staatliche nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA am Mittwoch meldete, wurde Kim Jong-un in das Zentralkomitee der Partei berufen. Außerdem sei der Sohn des Diktators auch zum stellvertretenden Vorsitzenden der Militärkommission ernannt worden.

Damit ist Kim Jong-un nun einer von zwei Vizechefs des mächtigen Gremiums. Bereits am Dienstag hatte der 68-jährige Kim Jong-il seinen Sohn auf einer Pressekonferenz zum General ernannt. Der Diktator, der wahrscheinlich an den Folgen eines Schlaganfalls vor zwei Jahren leidet und als gesundheitlich angeschlagen gilt, will mit der Ernennung seines Sohnes zum General nach Ansicht politischer Beobachter seine Nachfolge regeln. Kim Jong-il ist seit dem Tod seines Vaters Kim Il-sung im Jahr 1994 an der Macht. Die Konferenz ist das erste große Treffen der kommunistischen Partei seit dem Parteitag von 1980, auf dem Kim Jong-il zum Nachfolger seines Vaters nominiert worden war.
Nordkorea / Weltpolitik / Parteien / Militär
29.09.2010 · 09:26 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
17.10.2017(Heute)
16.10.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen