News
 

Nordkorea feuert weitere Rakete ab

Pjöngjang (dts) - Nordkorea hat in der Nacht zum Dienstag (MEZ) eine weitere Kurzstreckenrakete von der Ostküste des Landes in Richtung Japanisches Meer abgefeuert. Das berichtete die Nachrichtenagentur "Yonhap" unter Berufung auf einen ungenannten Vertreter des südkoreanischen Militärs. Das kommunistische Land hat bislang insgesamt sechs Kurzstreckenraketen abgefeuert. Laut Medienberichten hat Nordkorea offenbar die umstrittene Atom-Wiederaufarbeitungsanlage Yongbyon wieder eröffnet. Satellitenbilder würden Hinweise auf die Wiederinbetriebnahme bestätigen. Nordkorea droht derweil Südkorea mit militärischen Maßnahmen. Grund dafür ist die angekündigte Beteiligung Südkoreas an einer internationalen Initiative zur Verhinderung der Weiterverbreitung von Massenvernichtungswaffen. Wie die amtliche nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA berichtet, fühle sich Nordkorea nicht länger an den nach dem Koreakrieg vereinbarten Waffenstillstand gebunden. Jeder "feindliche Akt gegen unsere Republik" werde einen "starken Militärschlag" nach sich ziehen, so die Erklärung Nordkoreas. Streitkräfte würden mit militärischen Mitteln reagieren, wenn Südkorea im Rahmen dieses Programms nordkoreanische Schiffe durchsuchen würde. Südkorea trat der US-Initiative bei, nachdem Nordkorea den zweiten Atomtest Anfang der Woche durchführt hatte. Nordkorea sagte schon zuvor, dass es einen Beitritt Südkoreas als Kriegserklärung sehen würde.
Nordkorea / Südkorea / Militär
28.05.2009 · 00:29 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen