KEYZERS® Blumenwelt
 
News
 

Nooke kritisiert Urteil gegen chinesischen Dissidenten Liu Xiaobo

Berlin (dts) - Der Beauftragte der Bundesregierung für Menschenrechtspolitik und Humanitäre Hilfe, Günter Nooke, hat das Urteil gegen den chinesischen Dissidenten Liu Xiaobo scharf kritisiert. "Die Bestätigung der Haftstrafe ist ohne Frage ein politisches Urteil. Ich fordere die sofortige Freilassung Liu Xiaobos", so Nooke. Die chinesische Führung habe wieder einmal gezeigt, dass sie nicht gewillt sei, fundamentale Menschenrechte zu respektieren. Der chinesische Bürgerrechtler Liu Xiaobo war am 8. Dezember 2008 wegen der angeblichen Miturheberschaft der so genannten "Charta 08" verhaftet und von einem Volksgericht zu elf Jahren Haft wegen Anstachelung zum Umsturz der Staatsgewalt verurteilt worden. Das Urteil wurde heute durch das Berufungsgericht bestätigt. EU und Bundesregierung hatten mehrfach gegen die Verhaftung protestiert.
DEU / China / Weltpolitik / Justiz / Gesellschaft
11.02.2010 · 13:40 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen