News
 

Nokia Siemens Networks will 2.900 Stellen in Deutschland streichen

Espoo (dts) - Der Mobilfunk-Ausrüster Nokia Siemens Networks (NSN) will in Deutschland bis zu 3.000 Stellen streichen. Wie das finnisch-deutsche Unternehmen am Dienstag mitteilte, sollen 2.900 der rund 9.100 deutschen Arbeitsplätze wegfallen. Der Großteil der Kürzungen soll demnach bis Endes des Jahres 2012 umgesetzt sein.

Der größte Standort München werde am stärksten betroffen sein. Das Geschäft in Deutschland soll künftig auf die fünf Standorte in Berlin, Bonn, Bruchsal, Düsseldorf und Ulm konzentriert werden. Bereits im November des vergangenen Jahres hatte Nokia die Streichung von weltweit 17.000 Stellen bis Ende 2013 angekündigt. Damit wolle man die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens erhöhen und die Rentabilität verbessern. Der angeschlagene Konzern wolle sich künftig auf mobiles Breitband und Services konzentrieren. Seit seiner Gründung im Jahr 2007 hatte NSN stetig hohe Verluste zu verzeichnen und leidet schwer unter der Konkurrenz aus Asien.
DEU / Finnland / Unternehmen / Kommunikation / Arbeitsmarkt
31.01.2012 · 15:30 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen