News
 

Nokia Siemens baut bis zu 6000 Stellen ab

Helsinki (dpa) - Bei dem verlustreichen Gemeinschaftsunternehmen von Nokia und Siemens werden bis zu 6000 Arbeitsplätze gestrichen. Wie der Handy-Konzern Nokia in Helsinki ankündigte, ist bei den geplanten Sparmaßnahmen der Abbau von sieben bis neun Prozent der derzeit 64 000 Beschäftigten vorgesehen. Bis Ende 2011 sollen 550 Millionen Euro Kosten eingespart werden, hieß es weiter. Im dritten Quartal wies Nokia Siemens Networks einen operativen Verlust von 53 Millionen Euro aus.
Telekommunikation / Finnland / Deutschland
03.11.2009 · 13:52 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
28.03.2017(Heute)
27.03.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen