News
 

Noch 3000 Vermisste auf Sumatra

Manila (dpa) - 3000 Menschen werden nach dem schweren Erdbeben auf Sumatra immer noch vermisst. Die Wahrscheinlichkeit, sie noch retten zu können, sinkt mit jeder Stunde. Die Helfer müssen vielerorts weiterhin mit bloßen Händen nach den Verschütteten suchen. Aus entlegeneren Regionen fehlt noch ein Überblick über Opfer und Schäden. Das Kinderhilfswerk UNICEF will Hilfsgüter für 250 000 Menschen in das Erdbebengebiet bringen.
Südostasien / Samoa / Katastrophen
03.10.2009 · 01:31 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

Weitere Themen