News
 

Nissan ruft weltweit 540.000 Fahrzeuge zurück

Tokyo (dts) - Der japanische Automobilhersteller Nissan muss weltweit 540.000 Fahrzeuge zurückrufen. Das teilte das Unternehmen gestern mit. Nissan will durch den Rückruf Probleme an lockeren Bremspedalen und fehlerhaften Tankanzeigen prüfen und notfalls reparieren. Die Rückrufaktion wird sich laut Angaben des Unternehmens mehrheitlich auf die USA beziehen. Dabei sind Fahrzeuge der Modelle Titan, Armada, Infiniti QX56 und Quest von den Baujahren 2008 bis 2010 betroffen. Der Konzern beteuerte jedoch, dass die Modelle, die derzeit verkauft werden, nicht von den Problemen betroffen seien. Bisher seien Nissan keine Unfälle im Zusammenhang mit den Problemen bekannt.
Japan / Autoindustrie / Unternehmen
03.03.2010 · 07:52 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
08.12.2016(Heute)
07.12.2016(Gestern)
06.12.2016(Di)
05.12.2016(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen