News
 

Nintendo gewinnt Patentstreit um Wii-Controller

Kyoto (dts) - Der japanische Videospielhersteller Nintendo hat gestern einen Rechtsstreit um das Patent einiger seiner Controller gewonnen. Das US-Computerspielunternehmen Anascape hatte Nintendo beschuldigt, mit seinem Controller für die GameCube-Konsole, dem kabellosen Controller WaveBird und dem Classic Controller für die Wii-Konsole die Patente der Firma verletzt zu haben. Ein Gericht in Texas hatte den Forderungen von Anascape im Jahr 2008 bereits stattgegeben und Nintendo angewiesen, 21 Millionen US-Dollar an das texanische Unternehmen zu zahlen. Ein US-Bundesberufungsgericht hat die Entscheidung nun verworfen und erklärt, Nintendo habe sich an die Patentrechte gehalten.
Japan / Computer / Justiz
14.04.2010 · 08:27 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

Weitere Themen