News
 

Nigeria: 50 Tote bei Ausschreitungen

Abuja (dts) - In den Großstädten im Norden Nigerias sind nach der Wiederwahl von Präsident Goodluck Jonathan bei Ausschreitungen etwa 50 Menschen ums Leben gekommen. Das teilten Augenzeugen und Rettungskräfte mit. Seit Ausbruch der Krawalle am Montag wurden hunderte Menschen verletzt, ein Großteil befindet sich auf der Flucht.

Der Grund für die Ausschreitungen ist die religiöse Spaltung Nigerias. Jonathan erhielt einen Großteil der Stimmen aus dem christlich geprägten Süden des Landes. Der muslimische Norden stimmte für den ehemaligen Militärmachthaber Muhammadu Buhari. Nachdem dessen Niederlage offensichtlich wurde, kam es zu Angriffen auf die christlichen Minderheit. Der ehemalige Machthaber distanzierte sich von der Gewalt, heizte aber die Stimmung mit der Behauptungen über Wahlbetrug weiter an. Internationale Beobachter bescheinigten der Wahl am Samstag jedoch einen weitgehend korrekten Ablauf und bewerteten die Abstimmung als fair.
Nigeria / Wahlen / Gewalt
20.04.2011 · 12:13 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
24.01.2017(Heute)
23.01.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen