News
 

Niedersachsen: Vier Verdächtige stellen sich nach Überfall auf Rentner in Sittensen

Sittensen (dts) - In Neumünster haben sich vier Männer der Polizei gestellt, die verdächtig sind am Montag einen Rentner in Sittensen überfallen zu haben. Das teilte die Polizei am Mittwoch mit. Bei dem Überfall hatte das 77-jährige Opfer einen jugendlichen Komplizen der Männer in den Rücken geschossen.

Der 16-Jährige war an der Verletzung gestorben. Die fünf Männer hatten den Überfall am Montagabend begangen. Der Rentner, der ein Jagdgewehr besitzt, konnte in seinem Haus die Waffe ergreifen und abdrücken. Gegen den 77-jährigen Hausbesitzer wurde unterdessen ein Ermittlungsverfahren eingeleitet. Es werde geprüft, ob der Mann in Notwehr handelte und somit straffrei bleibe oder ob sich der Mann wegen Totschlags verantworten müsse. Die vier Tatverdächtigen wurden festgenommen. Die Ermittlungen dauern an.
DEU / NDS / Polizeimeldung / Kriminalität / Gewalt
15.12.2010 · 19:02 Uhr
[5 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen