News
 

Niedersachsen: Viele Schüler meiden verkürzte Abiturzeit

Berlin (dts) - Viele Schüler in Niedersachsen drehen offenbar freiwillig eine Ehrenrunde, um dem Stress durch die verkürzte Abiturzeit zu entgehen. Die Zahlen, die der "Frankfurter Rundschau" (Mittwochausgabe) vorliegen, zeigen eine auffällige Verschiebung: Während landesweit derzeit rund 27.000 Gymnasiasten den 13. Jahrgang mit dem klassischen Abitur besuchen, sind es in den zwölften Klassen, die acht Jahre zum Abitur absolvieren (G8), nur noch 23.000. Im Jahrgang elf tummeln sich hingegen 30.000 Schüler. Der Trend ist vor allem in den größeren Städten zu beobachten.

Doch von einer gezielten Flucht vor dem Turbo-Abi will Kultusminister Bernd Althusmann (CDU) nichts wissen. Mit dem G8 habe das in den allermeisten Fällen nichts zu tun. Die G8-Kritiker sehen sich hingegen in ihrem Protest bestätigt: "G8 wurde holprig eingeführt. Da ist es nicht verwunderlich, wenn sich die jungen Leute ihre eigenen Lösungen suchen", sagte Pascal Zimmer vom Landeselternrat der "Frankfurter Rundschau".
DEU / Bildung / Gesellschaft
12.01.2011 · 01:00 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.10.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen