News
 

Niedersachsen schafft als letztes Bundesland Studiengebühren ab

Hannover (dts) - Niedersachsen hat als letztes deutsches Bundesland die Abschaffung der Studiengebühren beschlossen. Der Landtag in Hannover votierte am Dienstag mit der Ein-Stimmen-Mehrheit von SPD und Grünen für den Wegfall der Gebühren zum Wintersemester 2014/2015. Bis dahin müssen in Niedersachsen weiterhin alle Studenten 500 Euro pro Semester bezahlen. Bestehen bleiben hingegen die Langzeitstudiengebühren in gleicher Höhe.

Allerdings sollen diese statt ab vier künftig erst ab sechs Semestern nach Überschreitung der Regelstudienzeit fällig werden. Die Einnahmen sollen dann zweckgebunden zur Unterstützung von Langzeitstudierenden eingesetzt werden. Die durch die Abschaffung der allgemeinen Studiengebühren wegfallenden Einnahmen sollen derweil zu 100 Prozent durch das Land ersetzt werden.
Politik / DEU / NDS / Bildung
10.12.2013 · 21:55 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.07.2017(Heute)
25.07.2017(Gestern)
24.07.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen