News
 

Niedersachsen: Mordverdächtiger Sohn offenbar psychisch krank

Hannover (dts) - Im Fall des gestrigen Tötungsfalls an einem 81-Jährigen durch seinen Sohn sind heute neue Erkenntnisse zu Tage getreten. Wie die örtliche Polizei mitteilte, ist der beschuldigte Sohn offenbar psychisch krank und machte in seiner Befragung unverständliche und wirre Aussagen. Die noch am Tattag erfolgte Obduktion des Vaters ergab, dass der Mann infolge mehrerer Messerstiche gegen den Oberkörper und den Hals verblutete. Der 57-jährige Sohn hatte gestern im niedersächsischen Bückeburg seinen Vater in der gemeinsamen Wohnung getötet und sich nach der Tat an eine Nachbarin gewendet, welche die Behörden informiert hatte.
DEU / Kriminalität / Gewalt
12.06.2010 · 09:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
23.05.2017(Heute)
22.05.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen