News
 

Niedersachsen: Mann an Bahnübergang von Regionalexpress erfasst

Hildesheim (dts) - Im niedersächsischen Derneburg (Landkreis Hildesheim) ist ein 70-jähriger Mann am Mittwochabend an einem Bahnübergang von einem Regionalexpress erfasst und getötet worden. Das teilte die örtliche Polizei mit. Aus noch unbekannter Ursache hielt sich der Rentner mit seinem Elektromobil und seinem Hund an den Gleisen des Übergangs auf.

Die Schranken waren geschlossen, als sich der Regionalexpress näherte. Trotz Warnsignal und Notbremsung wurde der Hund frontal und das Elektromobil seitlich erfasst. Der Hund war sofort tot. Der 70-Jährige wurde auf die Straße geschleudert und verstarb noch an der Unfallstelle. Die Strecke musste bis 21:30 Uhr voll gesperrt werden. Der Schaden wird auf etwa 7000 Euro geschätzt. Die Ermittlungen zur genauen Unfallursache dauern noch an.
DEU / NDS / Polizeimeldung / Unglücke / Zugverkehr
25.07.2012 · 21:59 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
29.05.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen