News
 

Niedersachsen: 40-Jähriger stirbt bei Wohnhausbrand

Syke (dts) - In der niedersächsischen Stadt Syke ist am frühen Dienstagmorgen ein 40-jähriger Mann bei einem Wohnhausbrand ums Leben gekommen. Gegen 03:00 Uhr war das Feuer aus noch ungeklärter Ursache im Dachgeschoss eines freistehenden Einfamilienhauses ausgebrochen, wie die örtliche Polizei mitteilte. Zum Zeitpunkt des Brandausbruchs befanden sich drei Bewohner in dem Gebäude.

Ein Familienangehöriger, der das Nachbarhaus bewohnt, wurde im Schlaf von den Geräuschen geweckt und begab sich umgehend zu dem brennenden Haus. Er konnte einen 78-jährigen Mann und eine 79-jährige Frau, die sich im Erdgeschoss aufhielten, wecken und vor den Flammen retten. Für den 40-jährigen Mann, der sich im Obergeschoss aufhielt, kam jedoch jede Hilfe zu spät. Bei Eintreffen des Ersthelfers stand bereits das komplette Dachgeschoss in Flammen, ein Betreten war nicht mehr möglich. Die am Ort des Geschehens eingetroffenen Rettungskräfte konnten nur noch den Leichnam des 40-Jährigen bergen. Der 78-jährige Mann und die 79-jährige Frau wurden leicht verletzt. Insgesamt waren mehr als 140 Rettungs- und Feuerwehrkräfte im Einsatz, teilten die Ordnungshüter weiter mit.
Vermischtes / DEU / NDS / Unglücke / Polizeimeldung
03.12.2013 · 08:32 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
18.01.2017(Heute)
17.01.2017(Gestern)
16.01.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen