News
 

Niederlande stoppt Cannabisverkauf an Ausländer

Amsterdam (dts) - Die Niederlande will gegen den Drogentourismus vorgehen und stoppt deshalb in einigen Provinzen den Verkauf von Cannabis an Ausländer. Ab dem 1. Mai dürfen in Zeeland, Nord-Brabant und Limburg nur noch Niederländer Cannabis kaufen. Grundlage ist ein Beschluss der niederländischen Regierung, wonach die Coffeeshops in Vereine umgewandelt werden.

Der Kauf von bis zu fünf Gramm Drogen, der bislang auch Ausländern gestattet war, ist dann nur noch an Personen erlaubt, die einen Mitgliederausweis, einen so genannten "Hanfpass", vorlegen. Diesen Pass erhält nur, wer einen Wohnsitz innerhalb der Niederlande mit einem amtlichen Schreiben nachweisen kann. Nach der Einführung in zunächst drei Provinzen soll die neue Regelung 2013 ausgeweitet werden. Weil Hamsterkäufe befürchtet werden, hat die deutsche Polizei verstärkte Kontrollen angekündigt.
Niederlande / Gesellschaft
16.04.2012 · 21:45 Uhr
[3 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen