News
 

Niederlande: Maastricht will Drogentourismus begrenzen

Maastricht (dts) - In den Niederlanden wollen die Behörden der Stadt Maastricht den Drogentourismus begrenzen. Wie der Vorsitzende der Vereinigung der Maastrichter Coffeeshops (VOCM), Marc Josemans, mitteilte, sollen ab Oktober nur noch Niederländer, Deutsche und Belgier Zutritt zu Coffeeshops erhalten. In den Coffeeshops sind unter anderem Drogen wie Haschisch und Marihuana erhältlich.

Dies sei das Ergebnis einer Einigung, um die Schließung der Coffeeshops abzuwenden, hieß es weiter. Rund 1,4 Millionen Drogentouristen aus europäischen Ländern wie Belgien, Deutschland oder Frankreich kommen jährlich nach Maastricht.
Niederlande / Gesellschaft / Drogen
06.08.2011 · 09:10 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
20.09.2017(Heute)
19.09.2017(Gestern)
18.09.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen