News
 

Niederländer stimmen bei Parlamentswahlen für proeuropäischen Kurs

Den Haag (dts) - Bei den Parlamentswahlen in den Niederlanden haben die Bürger des Landes für die proeuropäischen Parteien gestimmt. In der Nacht auf Donnerstag rief der amtierende Ministerpräsident Mark Rutte seine rechtsliberale Partei zum Wahlsieger aus. Nach Auszählung der Stimmen aus über 90 Prozent der Wahlkreise kam die Rutte-Partei auf 41 der insgesamt 150 Sitze im Parlament.

Die Sozialdemokraten müssen sich mit 39 Sitzen knapp geschlagen geben. Herbe Verluste musste hingegen der Rechtspopulist Geert Wilders hinnehmen, der einen Wahlkampf gegen den Euro geführt hatte: Seine Partei für die Freiheit fiel von 24 auf 15 Sitze. Beobachter erwarten nun, dass die Rechtsliberalen zusammen mit den Sozialdemokraten eine Koalition eingehen und damit für stabile Regierungsverhältnisse in den Niederlanden sorgen könnten. Die Wahlbeteiligung soll bei 73 Prozent liegen, was etwas unterhalb der Beteiligung aus dem Jahr 2010 (75,4 Prozent) liegt.
Politik / Niederlande / Weltpolitik / Wahlen / Parteien
13.09.2012 · 07:25 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen