News
 

Niebel sagt EM-Besuch in Ukraine ab

Berlin (dts) - Entwicklungsminister Dirk Niebel (FDP) hat aus Protest gegen die Menschenrechtslage in der Ukraine eine geplante Reise zur Fußball-Europameisterschaft abgesagt. "Ich halte es für wichtig, das politische Signal zu setzen, dass man sich so der Europäischen Union nicht annähert", sagte Niebel der Tageszeitung "Die Welt" (Dienstagausgabe). "Daher verzichte ich auf meinen geplanten Besuch eines Spiels der deutschen Nationalmannschaft in der Ukraine."

Es sei Unrecht, Menschen wegen politischer Überzeugungen ins Gefängnis zu sperren, fügte Niebel hinzu. Zudem müssten Gefangene human behandelt werden. Die Ukraine habe nun Gelegenheit zu zeigen, wie ernst sie ihre Selbstverpflichtung meine, sich europäischen Werten und Standards anzunähern, so Niebel weiter.
DEU / Weltpolitik / Fußball / Proteste
07.05.2012 · 16:16 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen