News
 

Niebel: Kramp-Karrenbauer wollte FDP schädigen

Stuttgart (dpa) - Bundesentwicklungsminister Dirk Niebel hat Saarlands CDU-Ministerpräsidentin vorgeworfen, der FDP mit dem Bruch der Jamaika-Koalition absichtlich geschadet zu haben. Das sei ein klares Zeichen gegen einen liberalen Kurs im Saarland gewesen, sagte der Politiker nach Angaben des TV-Senders «Phoenix». Hätte man nicht die FDP schädigen wollen, hätte man das schon viel früher machen können, so Niebel. Annegret Kramp-Karrenbauer hatte das Aus der Jamaika-Koalition aus CDU, Grünen und FDP am Mittag bekanntgegeben. Gleichzeitig fand in Stuttgart das Dreikönigstreffen der FDP statt.

Regierung / Koalition / Saarland
06.01.2012 · 15:48 Uhr
[1 Kommentar]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.07.2017(Heute)
24.07.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen