News
 

New York Schluss: Schwach - Sorgen um die Eurozone

New York (dpa) - Anhaltende Sorgen um die Eurozone haben die US-Aktienmärkte unter Druck gesetzt. Die anfängliche Hoffnung durch die Milliarden-Hilfen für spanische Banken wich Börsianern zufolge schnell der Sorge, dass die Maßnahmen keine langfristige Lösung der Schuldenkrise in Europa bieten. Der Dow Jones verlor 1,14 Prozent auf 12 411 Punkte. «Die Unsicherheit bleibt», sagte ein Aktienhändler in New York mit dem Blick auf die Ereignisse in der Eurozone. Die Marktteilnehmer blickten nach Spanien und fragten sich, ob die aktuellen Hilfsmaßnahmen ausreichten.

Börsen / USA
11.06.2012 · 23:53 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
Es liegen momentan keine neuen Nachrichten vor.
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
26.09.2017(Heute)
25.09.2017(Gestern)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen