News
 

Neustart bei Endlagersuche

Berlin (dpa) - Nach 35 Jahren sollen in Deutschland erstmals konkrete Alternativen zum Salzstock Gorleben als Standort für ein Atommüll-Endlager geprüft werden. «Es gibt eine weiße Landkarte - kein Tabu», sagte Umweltminister Norbert Röttgen in Berlin nach einem Treffen mit Vertretern aller 16 Bundesländer. Gorleben werde dennoch weiter erkundet. Am Ende solle aber in jedem Fall ein Vergleich zwischen zwei möglichen Endlagerstandorten stehen.

Atom / Endlager / Gorleben
11.11.2011 · 14:10 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen