News
 

Neuseeland: Mann infizierte Ehefrau absichtlich mit HIV

Wellington (dts) - Ein Neuseeländer hat eingestanden, seine Ehefrau absichtlich mit HIV infiziert zu haben. Der 35-Jährige war selbst HIV-positiv, berichtet die neuseeländische "Sunday Star-Times" unter Berufung auf Gerichtsdokumente. Die Infektion des Mannes war bei einer Untersuchung im Jahr 2004 bekannt geworden. Die Frau hatte wegen der gemeinsamen Kinder zwar die Beziehung aufrecht erhalten, aber aus Angst vor einer Ansteckung jeden sexuellen Kontakt zu dem Mann vermieden. Der Mann hatte die 33-Jährige daraufhin bereits im vergangenen Jahr im Schlaf durch eine Injektion seines Blutes infiziert. Er habe Angst gehabt, dass sie ihn verlassen könnte, gab die Frau zum Motiv ihres Mannes an. Dem 35-Jährigen drohen nun bis zu 14 Jahre Haft.
Neuseeland / Kriminalität / Gesundheit
07.12.2009 · 08:57 Uhr
[5 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
27.03.2017(Heute)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen