News
 

Neugeborenes schwer verletzt in verlassenem Haus gefunden

Burg (dpa) - Ein schwer verletztes Neugeborenes ist in Burg in Sachsen-Anhalt gefunden worden. Das Baby schwebe in Lebensgefahr, sagte ein Polizeisprecher. Passanten hatten den Säugling gestern in einem leerstehenden Haus weinen gehört und die Polizei alarmiert. Der MDR berichtete, dass das Kind Stichverletzungen erlitten habe. Weder Polizei noch die Staatsanwaltschaft wollten das bestätigen. Die nahe des Fundorts festgenommene Mutter befinde sich derzeit in einer psychiatrischen Klinik. Sie soll im Laufe des Tages einem Haftrichter vorgeführt werden.

Kriminalität / Kinder
23.04.2011 · 14:00 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

Weitere Themen