News
 

Neues Massaker in Syrien sorgt weltweit für Entsetzen

Istanbul (dpa) - Ein verheerendes Blutbad in einem syrischen Dorf hat weltweit Entsetzen ausgelöst und die Diskussion über ein internationales Eingreifen angeheizt. Bis zu 250 Menschen sollen in Tremseh nahe Hama getötet worden sein. Der Angriff könnte, wenn sich die Oppositionsangaben bestätigen, das schlimmste Massaker seit Beginn des Aufstands sein. Das Regime hat nach einem Zeitungsbericht damit begonnen, Chemiewaffen aus den Lagern zu holen. Washington sei deswegen alarmiert, berichtete das «Wall Street Journal».

Konflikte / Syrien
13.07.2012 · 19:11 Uhr
[2 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen