News
 

Neues Libyen beansprucht UN-Sitz für sich

Tripolis (dpa) - Das neue Libyen beansprucht den bisherigen UN-Sitz des Landes für sich. Man habe Frankreich und Großbritannien ersucht, den entsprechenden Antrag bei der UN-Vollversammlung kommende Woche zu unterstützen, sagte der zweite Mann des libyschen Übergangsrates, Mahmud Dschibril. Er war zuvor mit dem französischen Präsidenten Nicolas Sarkozy und dem britischen Premier David Cameron zusammengetroffen. Die beiden sind die ersten westlichen Staatsführer, die nach dem Umsturz nach Libyen gereist sind.

Konflikte / UN / Libyen
15.09.2011 · 14:33 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

News-Suche

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen