News
 

Neues DNA-Gutachten belastet Verdächtigen von Krailling

München (dpa) - Der Tatverdacht gegen den Onkel der beiden ermordeten Mädchen in Krailling hat sich aus Sicht der Ermittler weiter erhärtet. Ein neues Gutachten habe den dringenden Verdacht weiter bestätigt. Die am Tatort gefundenen DNA-Spuren seien «sehr tatrelevant». Weitere Details wurden nicht genannt. Die 11-jährige Sharon und ihre 8-jährige Schwester Chiara waren in der Nacht zum 24. März in der Wohnung der Familie getötet worden. Der Schwager der Mutter geriet unter Tatverdacht, weil er sich in Vernehmungen widersprach. Er schweigt bisher.

Kriminalität
14.04.2011 · 17:47 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen

 
 
Günstig auf klamm.de werben!