News
 

Neues Blutvergießen in Syrien

Kairo (dpa) - Trotz der drohenden Sanktionen der Arabischen Liga geht das Blutvergießen in Syrien weiter. Drei Zivilisten wurden nach Angaben von Oppositionellen von Regierungstruppen in der Protesthochburg Homs getötet, unter ihnen auch ein Kind. Menschenrechtler berichteten außerdem von heftigen Zusammenstößen zwischen Deserteuren aus der syrischen Armee und Soldaten der Regierung. Die Arabische Liga will heute über Sanktionen gegen Syriens Führung entscheiden. Seit Beginn der Proteste sind in Syrien nach UN-Schätzungen mehr als 3500 Menschen ums Leben gekommen.

Konflikte / Syrien
27.11.2011 · 12:21 Uhr
[0 Kommentare]

Die aktuellen Schlagzeilen

 
 

 

News-Archiv

 
Diese Woche
25.05.2017(Heute)
24.05.2017(Gestern)
23.05.2017(Di)
22.05.2017(Mo)
Letzte Woche
Vorletzte Woche
Top News

Weitere Themen